Wimpernverlängerungen durch verschiedene Methoden – was ist die Beste?

Wimpernseren nebeneinander

Ein Thema was die Frauen mehr interessiert als die Herren, sind schöne, dichte, lange und geschwungene Wimpern. Leider leiden viele Frauen darunter, dass es von Natur aus nicht so ist. Hier werden sie einige wertvolle Tipps erhalten, diesen Zustand zu ändern und künftig mit einem tollen Augenaufschlag die Männerwelt zu beeindrucken.

Überblick der Möglichkeiten

Es bieten sich hauptsächlich 7 Wege an, um die eigenen Wimpern zu verlängern bzw. den atemberaubenden Augenaufschlag zu erreichen. Es handelt sich um die

  • Wimpernverlängerung
  • Wimpern färben
  • Wimperntusche
  • Künstliche Wimpern
  • Wimpernverdichtung
  • Wimpernserum
  • Hausmittel.

Die Verlängerung der Wimpern

Die Wimpernverlängerung (Wimpernextension) führt zu geschwungenen, langen und dichten Wimpern. Mascara muss nicht mehr täglich verwendet werden. Der Blick auf den Preis verrät, dass differenziert wird zwischen der Erstbehandlung und dem Auffüllen. Etwa 150,00 bis 400,00 Euro sind einzuplanen, da bei der ersten Sitzung jede einzelne Wimper auf die eigene Wimper aufgeklebt werden muss. Abhängig von der Anzahl und der Stärke der Wimpern, die vorhanden sind, ist auch der Zeit- und Arbeitsaufwand. Werden die Wimpern nur wieder aufgefüllt, liegen die Kosten zwischen 50,00 und 100,00 Euro. Die Vorteile der Wimpernverlängerung sind nicht nur in dem strahlenden Blick und den modellierten Augen zu sehen. Es kann zudem auf Mascara verzichtet werden, Sport, Schwimmen und andere Betätigungen stellen kein Problem dar. Es ist eine immense Zeiteinsparung.

Das Färben der Wimpern

Die zweite Option ist das Färben der Wimpern. Der richtige Umgang mit Mascara ist nicht so einfach und muss geübt werden. Täglich muss das Prozedere wiederholt werden, wenn es ordentlich aussehen soll. Da zeigen sich schon die ersten Vorteile einer Wimpernfärbung. Es wird weniger Material benötigt und der Erfolg bleibt zwischen 3 – 4 Wochen erhalten. Finanziell, vor allem gegenüber einer Wimpernverlängerung, ist ein horrender Unterschied. Obwohl man die Wimpern auch allein färben kann, ist davon abzuraten. Die Gefahr ist zu groß, dass Farbe ins Auge gelangt. Dies führt zu schmerzhaften Reizungen.

  1. Sollte man sich doch entschließen, die Wimpern selbst zu Färben eine kleine Anleitung:
  2. Wimpernhaare sowohl des Oberlids als auch des Unterlids mit Gesichtswasser sorgfältig reinigen, damit sie fettfrei sind.
  3. Auf die Augenlider dick Creme auftragen, ohne dass die Wimpern damit in Berührung kommen.
  4. Unter das untere Augenlid werden die Lid-Schutz-Pads, welche im Handel erhältlich sind, geschoben.
  5. Die Entwicklerflüssigkeit wird mit der Farbe unter Zuhilfenahme eines Stäbchens, entsprechend der beiliegenden Anleitung, vermischt.
  6. Die Farbe wird mit einem Wimpernbürstchen zunächst auf die oberen Wimpernhaare, anschließend auf die unteren Wimpernhaare aufgetragen.
  7. Achtung! Auge geschlossen halten, damit keine Farbe in das Auge gerät.
  8. Die Einwirkzeit von rund 10 Minuten ist einzuhalten.
  9. Mit einem feuchten Wattepad wird vorsichtig die überschüssige Farbe entfernt.
  10. Der gleiche Vorgang ist beim zweiten Auge zu wiederholen.

Das Tuschen der Wimpern

Die Wimperntusche ist hier weniger gefährlich und eine bessere Alternative. Das Betonen der Augen ist mit Mascara wesentlich besser möglich. Mascara kann täglich mit einem speziellen Augen-Make-up-Entferner professionell entfernt werden. Hierbei ist zu beachten, ob ein wasserfester Mascara gewählt wurde oder nicht. Die Preise variieren online enorm. Das richtet sich nach dem Anbieter und auch nach dem Inhalt.

Schönes Auge mit blauer Pupille

Folgende Vorgehensweise ist für das Tuschen der Wimpern ideal:

  1. Wimpern mit Gesichtspuder leicht abtupfen, damit die Farbe besser an den Wimpern haftet.
  2. Mit einem Lid-Schutz-Pad ist das untere Lid des Auges, welches geschminkt wird, abgedeckt.
  3. Das Auge wird geschlossen.
  4. Aus der Mascara wird die Wimpernbürste langsam herausgezogen, damit viel Wimperntusche daran verbleibt.
  5. In zickzack Bewegungen wird das Bürsten über die Wimpern des Oberlides von dem geschlossenen Auge bewegt.
  6. Nach kurzer Trockenzeit kann das Auge geöffnet werden.
  7. Vom Ansatz nach außen wird nochmals über die Wimpern des Oberlids bei geöffnetem Auge getuscht.
  8. Unter das Unterlid wird nun ein Lid-Schutz-Pad gelegt.
  9. Mit der Spitze der Mascarabürste werden die Wimpern des Unterlids betupft.
  10. Überschüssige Farbe kann nach dem Trocknen mit einem Wimpernkamm entfernt werden.
  11. Der gleiche Vorgang (http://www.brigitte.de/beauty/make-up/wimpern-tuschen-1113571/) ist beim zweiten Auge zu wiederholen.

Die künstlichen Wimpern

Die künstlichen Wimpern ist eine gute Alternative, wenn man zu besonderen Anlässen seinen Augen einen besonderen Ausdruck verleihen möchte. Damit es aber nicht zu künstlich aussieht, ist es wichtig, diese richtig an und in Form zubringen.

  1. Entnahme der künstlichen Wimpern mit einer Wimpernpinzette.
  2. Begonnen wird mit den kurzen Wimpern.
  3. Es können auch vorgefertigte Wimpernbögen genutzt werden.
  4. Eingetaucht werden die falschen Wimpern in einen speziellen Wimpernkleber.
  5. Eine kurze Zeit des Antrocknens ist abzuwarten.
  6. Bei einzelnen Wimpern wird an der Außenseite des Wimpernkranzes mit der Befestigung begonnen. Dabei wird das Auge geschlossen und die Wimpern werden so nach und nach aufgeklebt.
  7. Ist der Kleber getrocknet, können die falschen Wimpern mit Mascara versehen werden.

verdichtete und lange WimpernDie Verdichtung der Wimpern

Hier ein Blick auf den Ablauf und ein Testbericht für die Wimpernverdichtung. Es handelt sich um eine Volumination-Technik, die vor allem von Hollywoodstars gelobt wird. Der Augenaufschlag soll nicht künstlich, sondern nur natürlich wirken. Mit dieser Technik sollen die Wimpern dichter und länger wirken.

Das Prinzip besteht darin, dass auf jede natürliche Wimper bis zu drei künstliche Wimpern aufgeklebt werden. Eine geringe Beanspruchung der eigenen Wimpern und mehr Fülle und Volumen ist das Ziel der Wimpernverdichtung. Es handelt sich hierbei um eine Tätigkeit, die einem Außenstehenden, also einem Profi, überlassen werden muss. Die Meinungen der Testpersonen gehen stark auseinander. Einige Frauen waren gar nicht zufrieden. Sie bemängelten,

  • zu künstlich
  • zu zeitaufwendig
  • Haltbarkeit zu gering
  • Kleber war nicht o. k.

Andere Testpersonen waren wiederum begeistert. Sie fanden das Ergebnis prima und die Tatsache, dass sie nicht mehr täglich Mascara verwenden müssen. Letztendlich wird die Entscheidung zu dieser Methode auch eine Frage des Preises sein. Ganz preiswert ist es nämlich nicht. Eine Pauschale kann man nicht nennen. Zum einen liegt es an dem Anbieter, zum anderen an der Wimpern Anzahl und dem gewünschten Effekt. So können durchschnittlich mindestens 300,00 Euro für das Verdichten der Wimpern eingeplant werden.

Das Wimpernserum

Bevor das Wimpernserum betrachtet wird, sollte man Grundlegendes über die Wimpern wissen.

  1. Die Lebensdauer beträgt durchschnittlich 100 bis 150 Tage.
  2. Die Anzahl der Wimpern am oberen Lid liegt zwischen 150 – 200 Stück.
  3. 50 – 150 Wimpern wachsen im Durchschnitt am anderen Lid.
  4. Die Länge der Wimpern beträgt zwischen 8 – 12 mm am Oberlid.
  5. 6 – 8 mm ist die Länge der Wimpern am unteren Augenlid.
  6. Die aktive Wachstumsphase dauert rund 8 Wochen.
  7. In der sich anschließenden Ruhephase fallen Wimpern aus.

Das Wimpernserum ist im Gespräch. Es gibt diverse Anbieter, wobei die einzelnen Präparate auf dem gleichen Prinzip basieren. Es sind aber dennoch wenige Produkte, die sich erfolgreich durchsetzen konnten. Es handelt sich beispielsweise um

Die durchschnittlichen Preise laut der Onlinerecherche konnten wie folgt ermittelt werden:

  • 2 ml Revitalash werden zwischen 55,00 Euro und 75,00 Euro angeboten.
  • 5 ml M2Lashes sind für einen Preis zwischen 70,00 Euro und 85,00 Euro erhältlich.
  • 3 ml Aphro Celina kosten zwischen 45,00 Euro bis 55,00 Euro.
  • 3 ml RefectoCil haben einen Preis zwischen 50,00 Euro bis 75,00 Euro.

Diese Preise sind unverbindlich und dienen lediglich als Richtwerte.

Bei der Kaufentscheidung ist den Kunden der medizinische Wirkstoff des jeweiligen Serums von Bedeutung.

Die Inhaltsstoffe von Revitalash sind:

  • Dechloro Dihydroxy
  • Biotin
  • Biotin (Vitamin B 7)
  • Ringelblumenextrakt
  • Ginseng Extrakt

Die Inhaltsstoffe von M2Lashes sind:

  • MDN
  • Biotin (Vitamin B 7)
  • GAG (Hydrolisierte Glykosaminoglykane)
  • Prodew 300
  • Hyaluronsäure

Die Inhaltsstoffe von Aphro Celina sind:

  • Aqua
  • Hydrolyzed Glycosaminoglycans
  • Sodium Hyaluronate
  • Panthenol
  • Sodium Phosphate
  • Biotin
  • Sodium Chloride

Die Inhaltsstoffe von RefectoCil sind:

  • Hyaluronsäure
  • Biotin
  • D-Panthenol

Studien belegen eindrucksvoll, dass die Wirkstoffkombination von Coffein und Vitaminen den Haarwuchs stimuliert. In den vorgestellten und auch nicht genannten Aktivseren gelang eine effektive Kombination. Durch das Auftragen vom Wimpernserum werden diese in die aktiven Hautschichten platziert. Dort können sie direkt aktiv werden. Es erfolgt eine optimale Versorgung der Haarfollikel. Die Durchblutung, welchen den Haarwuchs fördert stimuliert das Coffein. Kreatin ist dafür zuständig, dass es nicht zu einem Abbau der Hauptkomponente des Haares kommt.

Anwendungshinweise:

  • Vor der Anwendung ist das Abschminken wichtig.
  • Wimpernserum ganz in der Nähe des Wimpernkranzes auftragen.
  • Anwendung systematisch
  • 1 – 2 – mal täglich Auftragen.
  • Achtung! Häufigere Anwendung verbessert weder das Wachstum noch den Effekt.

Überzeugend bei einem guten Wimpernserum sind die folgenden Hinweise, die der Hersteller gibt. Es wurde augenärztlich getestet. Es ist frei vom Prostamid und Paraben. Es hat keine Nebenwirkungen. Die meisten Produkte sind auch parfümfrei.

puderpinselHausmittel

Nach so vielen Beispielen, wie erreicht werden kann, dass die Wimpern länger und voller werden und die dazugehörigen finanziellen Aufwendungen noch der Geheimtipp. Die Hausmittel sind meist sehr wirksam, sehr verträglich und äußerst preiswert. Beliebt und effektiv sind hierbei,

  • Rizinusöl
  • Olivenöl
  • Mandelöl
  • Jojobaöl
  • Vaseline

Die Anwendung beginnt wie üblich, mit dem täglichen Abschminken. Das Öl wird auf ein Wattestäbchen oder eine Wimpernspirale gegeben und gleichmäßig auf die Wimpern am oberen und unteren Lid aufgetragen. Das Öl benötigt einige Zeit des Einwirkens. Der Überschuss kann mit einem Kosmetiktuch aufgenommen werden. Öl ist nicht zu aggressiv für die Augen. Dennoch kann es für kurze Zeit dazu kommen, dass man verschwommen sieht. Fabelhafte Wirkungen erreicht man auch durch die Anwendung von Vaseline. Diese wird mit zwei Fingern gleichmäßig in die Wimpern einmassiert.

Diese klassischen Mittel zur Verlängerung der Wimpern sind eine sehr kostengünstige Alternative zu den zuvor vorgestellten Methoden. Sie sind in jeder Apotheke erhältlich.

Fazit

Dieser Beitrag sollte zeigen, dass keine Frau (auch kein Mann) wegen seiner kurzen und nicht so dichten Wimpern unzufrieden sein muss. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten diesen Zustand zu ändern. Es sind Optionen dabei, bei denen etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden muss. Andere Alternativen sind preiswert, sodass diese sich jeder leisten kann. Ebenso besteht die Wahl, ob man selbst Hand anlegen möchte oder zu einem Profi geht. Die Länge der Haltbarkeit kann durch das Wachstum bzw. das Ausfallen der Wimpern nur geringfügig beeinflusst werden. Bisher standen Kontaktlinsenträger diesem Thema etwas suspekt gegenüber. Doch die Methoden, die Materialien und die Studien zeigen, dass auch sie nicht auf längere und dichtere Wimpern verzichten müssen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*